Unbenannt-1
start über gästebuch archiv links abo
ein neuer anfang?

irgendwie doch seltsam....wies mir jetzt zur zeit geht?...keine ahnung, es sind sooo viele dinge in mir drin.....vorfreude, , unsicherheit, aussichtslosigkeit, scheißegal-schauma-mal gedanke, wieder vorfreude, genießen, zuviel trinken, zuviel tanzen, schön viel lachen und umarmen, manchmal küssen und glücklich sein...

es ist zwar schön, was gerade so passiert, aber irgendwie is es ja eben aussichtslos, und das lässt mich nicht schlafen... wieso geschieht mir denn auch immer sowas? kann man sich denn nciht aussuchen in wen man sich verguckt?...es passiert einfach und man is dagegen hilflos... aber warum muss er denn auch genau so aussehn wie ich schon vor jahren immer gesagt hab, dass mein traummann aussehn muss.... wuschelhaare, wunderschöne augen, ein süßes lächeln und tolle lippen...und dazu noch nen guten musikgeschmack und stil sowie meine herbeiersehnte spontanität, die mir bei stefan so gefehlt hat... warum um alles in der welt hat jetzt ein 5 jahre jüngerer genau diese "vorzüge" bei denen ich schwach werde?...das is doch irgendwie ungerecht... ich versuch ja mich nicht zu verlieben, versuchs bei ner rein spaßigen fortgeh-sache zu belassen, versuch alle negativen aspekte hervor zu holen... aber irgendwie funkt das nicht ganz so.....

tja... und jetzt?..... was soll ich machen? ich kann doch nicht wieder nach graz oder sonstwohin abhauen, sowie ichs bei ulme und stefan getan hab....

ach was solls.... ich genieß einfach mal das was kommt oder nicht kommt.... ich bin ja eigentlich selbst dafür verantwortlich er würde sowieso nieee was von sich aus machen...jaja... genau, wieder mal ein schüchterner*gg*...
4.9.07 09:37


Kein schmaler Grat mehr
Kein Unten, kein Oben
Nur etwas während du schläfst
Alle Wolken verschoben

Und all deine Fragen
Sagten sie bräuchten dich nicht mehr
Und du könntest gehen

Stell dir vor
Du hättest keine Angst mehr
Vor nichts und vor niemand
Nie wieder
Allein

Der Wind heute Nacht
Ist nicht mehr vor deinem Fenster
Im Muster der Wand
Wohnten keine Gespenster mehr

Die dunklen Gestalten
Wärmten die kalten
Hände jetzt woanders
Als an dir

Du hättest keine Angst mehr
Vor nichts und vor niemand
Nie wieder
Allein

Du könntest jeden so lieben
Wie diesen Einen
Könntest alles verlieren
Müsstest um niemanden weinen

Und all deine Liebe
Bliebe für immer
Egal wohin die Leute gehen

Stell dir vor
Du hättest keine Angst mehr
Vor nichts und vor niemand
Nie wieder
Allein

Du hättest keine Angst mehr
Vor nichts und vor niemand
Nie wieder
Allein
(wir sind helden)
4.9.07 09:59










































Gratis bloggen bei
myblog.de